Leslie Lill und Elaine Goldberg: Czeck it out - Die Prag Liste

Leslie Vanessa Lill, Elaine Goldberg
Leslie Vanessa Lill, Elaine Goldberg

Leslie Vanessa Lill und Elaine Goldberg drehen aktuell für's Kino:

In Czeck it out - Die Prag Liste spielen Sie unter der Regie von Tim Trachte die Rollen Marcella und Kim.

"In der Komödie geht es um drei Außenseiter, die sich auf ihrer Abiturfahrt nach Prag zusammentun und einen desaströsen Abend erleben." (regie.de)

Drehorte sind Bayern und Tschechien.

Produktion Constantin / Rat Pack, Drehbuch Tim Trachte, Casting Franziska Aigner.

Wir wünschen dem Team einen guten Dreh!

(08/14)

 

 

 

 

 

Quirin Oettl und Justus Schlingensiepen drehen 'Fünf Freunde 4'

Justus Schlingensiepen, Quirin Oettl, Logo (c) Constantin
Justus Schlingensiepen, Quirin Oettl, Logo (c) Constantin

Die Erfolgsgeschichte geht weiter: Nach der sensationellen Resonanz der ersten drei Teile produziert die Constantin einen weiteren Teil der Fünf Freunde Reihe.

Gedreht wird diesen Sommer in Süddeutschland und Nordafrika.

Wir wünschen viel Spaß beim Dreh eines weiteren spannenden Abenteuers, dieses Mal in der Welt der Mumien und Pharaonen!

Regie führt wieder Mike Marzuk, Casting Steffany Pohlmann, Kinostart Anfang 2015.

Wir freuen uns auch, dass neben den bewährten Cast Justus Schlingensiepen als Dick und Quirin Oettl als Julian eine weitere Hauptrolle mit unserer Neuentdeckung Omid Memar (Rolle: Auni) besetzt wurde.

(07/14)

 

Kinostart am 03. Juli 2014: 'Nebenwege' mit Lola Dockhorn, Benedikt Hösl und Fabian Preger

Filmplakat, Szenenbilder © neue deutsche Filmgesellschaft mbH
Filmplakat, Szenenbilder © neue deutsche Filmgesellschaft mbH

Lola Dockhorn kommt wieder ins Kino! Nach ihrem großartigen Erfolg mit 'Sie heißt jetzt Lotte!' (s.u.) ist sie ab 03. Juli in der Hauptrolle Marie in Nebenwege von Regisseur Michael Ammann zu sehen. Premiere ist am 02. Juli im Neuen Rottmann in München.

"Seine 14-jährige Tochter Marie im Schlepptau, will Richard seine demenzkranke Mutter Hilde ins Pflegeheim bringen. Eine Sache von zwei, drei Stunden, glaubt er. Doch während Richard Hildes Sachen packt, ist die alte Frau plötzlich verschwunden. In Hausschuhen und Kittelschürze marschiert sie nach Altötting zur Schwarzen Madonna, von der sie sich Hilfe in ihrer ausweglosen Situation erhofft.
Als Richard und Marie ihr folgen, beginnt eine Reise, in deren Verlauf sich nicht nur Vater und Tochter wieder näher kommen..." (ndF)

Mit Christine Ostermayer, Roeland Wiesnekker, Tilo Prückner, in weiteren Rollen Benedikt Hösl und Fabian Preger.

Ein einfühlsames Drama um ein ernstes Thema.

(05/14)

 

Wenn die Gondeln... Amanda da Glória in Donna Leon - Das goldene Ei

Amanda da Glória © Nils Schwarz
Amanda da Glória © Nils Schwarz

Amanda da Glória dreht für die ARD in Venedig mit Commissario Brunetti die Folge Das Goldene Ei der Erfolgsreihe Donna Leon:

"Der scheinbar geistig behinderte Davide stürzt in den Kanal und ertrinkt. Wie sich herausstellt, hatte er eine Überdosis Betablocker im Blut. Ana Cavanelli, Davides Mutter, gesteht Brunetti, ihm die Tabletten verabreicht zu haben - Davide habe sie mehrfach darum gebeten zu sterben. Als Brunetti einen Hinweis darauf erhält, dass es eine Verbindung zwischen Davide und dem Multimillionär Ludovico Lembo gibt, deckt er nach und nach die Abgründe einer Familientragödie auf." (ARD)
Es spielen u.a. Uwe Kockisch, Juliane Köhler, Imogen Kogge, Michael Schenk, Bernd Stegemann, Amanda da Gloria und Nicolo Polello. Regie: Sigi Rothemund.

(06/14)

 

 

Benedikt Hösl, William Newton und Manuel Steitz auf dem Filmfest München

Filmfest München 2014:

Am 02. und 04. Juli mit Benedikt Hösl und William Newton in Let's Go! von Michael Verhoeven:

"1968 – die 20-jährige Laura kommt zur Beerdigung ihres Vaters aus den USA, wohin sie mit ihrem Freund Gabriel emigriert ist, nach München zurück und muss sich mit ihrer Mutter und ihrer eigenen Geschichte auseinandersetzen. Lauras Eltern haben den Holocaust überlebt und sind nach Kriegsende in Deutschland geblieben. Das Trauma, Verfolgung und KZ, hat nicht nur ihr Leben, sondern auch das Leben ihrer Kinder geprägt. Stück für Stück erhält Laura im Gespräch mit ihrer Mutter einen Einblick in die Härten, die der Krieg für ihre Eltern tatsächlich bedeutet hat – und über die nie gesprochen wurde." (Filmfest)

Am 04. und 05. Juli mit Manuel Steitz an der Seite von Mathias Brandt, Sandra Hüller und Axel Milberg im Polizeiruf 110 - Morgengrauen von Alexander Adolph: "Auch über dem neuesten Fall des adeligen Ermittlers schwebt wieder jene Aura der Düsternis, die die Polizeirufe aus München so stark, so untypisch macht; sie nachhaltig ins Zuschauergedächtnis gräbt." (Filmfest)

Wir sind sehr gespannt und freuen uns!

(05/14)

 

Emil Borgeest in 'Frühlings Erwachen' im Jungen Resi

Emil Borgeest © Constanze Wild
Emil Borgeest © Constanze Wild

"Sie schwärmen rauschhaft durch die Nacht und träumen sinnsuchend durch den Tag, getrieben vom Hunger nach Leben, Erfahrung und Liebe.

Melchior, Moritz, Wendla, Martha, Ilse und die anderen gehen morgens zusammen zur Schule, nachmittags in die Stadt und nachts in die Clubs. Sie entdecken gemeinsam die erste Liebe, rebellieren gegen die Eltern und suchen nach Antworten auf die drängenden Fragen der Pubertät. Unerfüllte Träume, Zurückweisung und überfordernde Anforderungen der Erwachsenen geben ihnen das Gefühl, jegliche Kontrolle über sich und ihre Umwelt verloren zu haben und sie geraten in einen lebensgefährlichen Strudel aus Lebensdrang und Todessehnsucht." (residenztheater.de)

Frühlings Erwachen, eine Produkion des Jungen Resi, hat am 09. Mai im Marstall Premiere.

Regie Anja Sczilinski, mit Emil Borgeest als Moritz. Weiter Termine bis Ende Juli 2014.

Wir freuen uns!

(05/14)

 

 

 

Lola Dockhorn - am 19. Mai Europapremiere auf dem Filmfestival Cannes

Bild: miriquidifilm, Lola Dockhorn © Sabine Finger
Bild: miriquidifilm, Lola Dockhorn © Sabine Finger

Das Festival de Cannes hat Sie heißt jetzt Lotte! mit Lola Dockhorn (Maira) in den NEXT Pavilion eingeladen, der sich dem Thema Das Kino von morgen widmet.

Der Kurzfilm Sie heißt jetzt Lotte! "ist das weltweit erste Drama in 3D, das in Deutschland während des Dritten Reichs spielt - und dazu noch über einen Dolby Atmos Ton verfügt. Gleichzeitig ist unser Transmedia-Projekt das weltweit erste mit Google Glass und wird die Nutzer mittels Augmented Reality spielerisch von der heutigen Straße in die Vergangenheit eintauchen lassen." (miriquidifilm)

Der Film hatte seine Weltpremiere beim Los Angeles Jewish Film Festival Anfang Mai.  Auf seiner gerade begonnenen Festivaltour hat er bereits vier Preise erhalten für „Bester ausländischer Film“, „Beste Regie“, „Beste Kamera“ und „Beste Schauspielerin: Lola Dockhorn“. In Cannes wird der Film seine Europa-Premiere feiern. Autorin/Regisseurin Annekathrin Wetzel und Produzent Michael Geidel werden das Projekt in Cannes präsentieren.

"Das Ziel des Films ist es einen bewegenden Film über die Freundschaft zwischen Jüdischen und Deutschen Jugendlichen während der NS-Diktatur zu erschaffen, der die heutige Jugend dazu ermutigt miteinder über das Thema Holocaust, Toleranz und Zivilcourage zu diskutieren. Charlotte Knobloch hat erst kürzlich betont, dass dieses aktive Gedenken die demokratische Wertanschauungen stärkt. Nahezu 70 Jahre nach dem Ende des 2. Weltkrieges ist dies wichtiger als jemals zuvor." Annekathrin Wetzel.

Wir graturlieren dem gesamten Team zur Einladung und wünschen dem Projekt weiterhin großen Erfolg! Neuigkeiten aus Cannes gibt es hier auf fb.

(05/14)

 

'Sie heißt jetzt Lotte - Call her Lotte': Beste Regie, Beste Kamera, Bester ausländischer Film!

Lola Dockhorn: 'Best Actress'

Bild: https://www.facebook.com/CallHerLotte. Lola Dockhoern © Sabine Finger
Bild: https://www.facebook.com/CallHerLotte. Lola Dockhoern © Sabine Finger

Sie heißt jetzt Lotte - Call her Lotte hat auf dem Los Angeles Jewish Film Festival großartige Preise gewonnen:  Bester Film, Beste Regie, bester ausländischer Film und  - Lola Dockhorn: Best Actress!

Aus der Begründung der Jury: “It is obvious that the director planned every shot and knew how to use the camera. The film held the audience and received applause at the end even though it is difficult to come up with a new approach when so many films dealing with this era have been made over the last 60 years, but by far good enough to be the best and most professional of the short films in the festival.”

Kurzinhalt: Die innige Freundschaft von Maria (Lola Dockhorn) und ihrer jüdischen Freundin Lea zerbricht mehr und mehr, als Marias Mann Hans von einem arbeitslosen Jugendlichen zum SS-Karrieristen aufsteigt. Doch am Tag der ersten Judendeportation in München fasst Maria einen folgenschweren Entschluss. Wie weit kann Freundschaft gehen inmitten von Terror und Tod?
Inspiriert vom Leben Charlotte Knoblochs, Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, ehem. Präsidentin des Zentralrates der Juden in Deutschland.

Aktuell läuft der Film auch auf dem  The Edinburgh 3D Film Festival.

Die Regisseurin des Kurzfilms ist Annekathrin Wetzel; es produziert die miriquidifilm.

Wir freuen uns sehr und gratulieren Lola und dem Team von Herzen!

(05/14)

 

Die halbe Agentur hockt in der Stabi - wir schicken stärkende Grüße!

Unserer AbiturientInnen 2014: Anna , Grisha, Lola Dockhorn, Lukas, Paolo, Nils Wagener, Paul Triller, Xenia und Zoe Mannhardt
Unserer AbiturientInnen 2014: Anna , Grisha, Lola Dockhorn, Lukas, Paolo, Nils Wagener, Paul Triller, Xenia und Zoe Mannhardt

Der Mai ist gekommen und mit ihm die heiße Phase für den Abiturjahrgang 2014.

In der Stabi und an weiteren hoffentlich konzentrationsfördernden Orten in und um München lernen derzeit:

Anna, Grisha, Lola Dockhorn, Lukas, Nils WagenerPaolo, Paul Triller, Xenia und Zoe Mannhardt.

Wir schicken allen stärkende Grüße, wünschen neben guter Vorbereitung auch das nötige Quantum Glück und freuen uns auf zukünftige Projekte mit unseren Großen!

(05/14)

 

Feuerkäfer mit Luise Aschenbrenner erobert auch 2014 die Festivals weltweit - im Mai in Mumbai

"Vanessa ist 16. In der Hofpause sammelt sie Feuerkäfer für ein Bioprojekt. Alles scheint gut, doch dann klingelt es zur Sportstunde und Vanessa muss zu den anderen Mädchen in die Umkleidekabine ..."

Regie Juliane A. Ahrens, Beatrice Huber und Simon Weber; mit Luise in der Hauptrolle (Vanessa).

Nach den zahlreichen Festival-Einladungen und Preisen für den  HFF-Kurzfilm Feuerkäfer im vergangenen Festival-Sommer folgen auch 2914 weitere Einladungen:

zum Londion Lesbian Film Festival (25.04 bis 27.04.2014 in London, Ontario, Kanada),

zum Tels Quels Festival - LBGT Film Festival (28.03. bis 06.04.2014 in Brüssel, Belgien),

zum Brussels Short Film Festival (23.04. bis 03.05.2015 in Brüssel, Belgien),

zum 5th KASHISH Mumbai International Queer Film Festival (21.05. bis 25.05.2014 in Mumbai, Indien).

Wir freuen uns sehr über diese großartige Resonanz und gratulieren Luise und dem Team von Herzen!

(05/14)

 

 

'Sie heißt jetzt Lotte - Call her Lotte' mit Lola Dockhorn kommt auf die Festivals!

Bild: https://www.facebook.com/CallHerLotte. Lola Dockhoern © Sabine Finger
Bild: https://www.facebook.com/CallHerLotte. Lola Dockhoern © Sabine Finger

Lola Dockhorn drehte im Mai 2013 für das erste NS-Drama in 3D mit Transmediastory Sie heißt jetzt Lotte!

"Als Maria einen SS-Mann heiratet, bricht der Kontakt zu ihrer jüdischen Freundin Lea immer mehr ab. Doch dann bittet Lea sie um einen existenziellen Gefallen." (fff Bayern)

Jetzt erobert der Kurzfilm die Festivals: Das Los Angeles Jewisch Film Festival und, am 07. Mai, The Edinburgh 3D Film Festival.

Die Regisseurin des Kurzfilms ist Annekathrin Wetzel; es produziert die miriquidifilm.

(05/14)

 

Neuer Münchner Tatort-Assistent: Ferdiand Hofer alias Kalli Hammermann ermittelt mit Batic und Leitmayr

Am Sonntag, 04. Mai, 20.15 Uhr, ermittelt Ferdiand Hofer alias Kalli Hammermann im Münchner Tatort erstmals im neuen Team mit Miroslav Nemec, Udo Wachtveitl und Lisa Wagner.

'Ivo Batic und Franz Leitmayr sind den Zuschauern am Sonntagabend seit vielen Jahren vertraut. Nun soll mit Kalli Hammermann auch wieder Kontinuität einziehen, was den Assistenten der beiden betrifft. Im Tatort: "Am Ende des Flurs" von Max Färberböck spielt Ferdinand Hofer den neuen Assistenten Kalli. Ferdinand Hofer ist selber zwei Jahre jünger als der älteste Münchner Tatort und sozusagen mit Batic und Leitmayr als Kommissaren aufgewachsen. Hofer wurde 1993 geboren und spielte in "Dampfnudelblues" und einigen Filmen von Marcus H. Rosenmüller mit.' (br)

Zur Folge Am Ende des Flurs:

'Als man Lisa Brenners Leiche vor einem Hochhaus findet, heruntergestürzt vom Balkon im 12. Stock, bleiben eine Reihe von Männern zurück, die Lisa verehrt und geliebt haben. Ein vertrackter Fall, der auch das Vertrauen zwischen den beiden Kommissaren Franz Leitmayr und Ivo Batic tief erschüttert.' (br)

Es berichteten unter anderem der  br, auch mit  Interviews mit Ferdinand Hofer, die Süddeutsche und die TU München

Casting Franziska Aigner, die Ferdinand schon 2009 für Die Perlmutterfarbe von Marcus H. Rosenmüller besetzt hatte.

Wir sind gespannt und freuen uns sehr! (04/14)

 

 

Benedikt Hösl in 'Der Alte - Straflos' - am 18. April im ZDF

Szenenbild  © ZDF / Michael Marhoffer
Szenenbild © ZDF / Michael Marhoffer

Erstausstrahlung Freitag, den 18. April um 20.15 im ZDF: Der Alte - Straflos.

""Ne bis in idem - nicht zweimal in derselben Sache." Wie ein Schlag treffen Hauptkommissar Heymanns Worte den verzweifelten Josef Böcking, der sich im Fall seiner ermordeten Ehefrau Anna endlich Gerechtigkeit erhofft hatte. Denn erst jetzt, Jahre nach dem Mord, konnte der damalige Täter Stefan Thiel, dank verbesserter Analysetechniken und DNA-Tests, eindeutig überführt werden. Doch der juristische Grundsatz verbietet es, den einst für unschuldig erklärten Täter erneut vor Gericht zu bringen." (ZDF).

Mit Jan-Gregor Kremp, Gerd Heymann - Michael Ande, Devid Striesow und Bendikt Hösl als 'Lehrling'.

Wir wünschen spannende Unterhaltung!
(04/14)

Amanda da Glória spielt Grzimeks Tochter in zweiteiliger ARD-Verfilmung

 Amanda da Glória © Nils Schwarz
Amanda da Glória © Nils Schwarz
Die ARD verfilmt in zwei Teilen 'Grzimek', das Leben des unvergessenen Zoo-Direktors, Tierfilmer, Naturschützers und Fernsehmoderators ('Ein Platz für Tiere') (1909-1987).
In der Rolle von Bernhard Grzimek: Ulrich Tukur, als dessen Tochter Monika: Amanda da Glória.

Die Dreharbeiten beginnen dieses Frühjahr, Regie führt Roland Suso Richter, Produzent Nico Hofmann (ARD Degeto / Ufa Film).

Wir freuen auf die Erinnerung an unsere Kindertage und den 'ersten Grünen'...
(04/2014)
 
 
 
 
 
 

Ferdinand Hofer dreht wieder mit Marcus H. Rosenmüller: 'Beste Chance'

© Karim El Barbari, 2013
© Karim El Barbari, 2013

Die Dreharbeiten für den drittten Teil von Marcus H. Rsenmüllers 'Beste'-Trilogie haben begonnen! Der letzte Titel nach  'Beste Zeit' und 'Beste Gegend' ist 'Beste Chance' und erzählt die Geschichte um das Erwachsenwerden von Kati (Anna Maria Sturm) und Jo (Rosalie Thomass) weiter. Ferdinand Hofer ist in der Rolle Baum mit dabei.

"Inzwischen sind ein paar Jahre vergangen. Kati studiert in München und Jo ist zu der Weltreise, von der sie in Teil zwei geträumt hat, aufgebrochen. Ein Anruf von Jo aus dem fernen Indien lässt vermuten, dass ihr etwas zugestoßen sein könnte.

Nicht nur Kati lässt alles liegen und stehen und reist der Freundin hinterher. Auch die Väter der beiden Mädchen, wieder gespielt von Andreas Giebel und Heinz-Josef Braun, reisen in das farbenprächtige Land."(...) (Augsburger Allgemeine)

Wir freuen uns schon drauf!
(01/14)
 
 
 
 

'Die Familiendetektivin' mit Leonie Brill geht auf Sendung

Szenenfotos 'Die Familiendetektiven' mit Leonie Brill © ZDF
Szenenfotos 'Die Familiendetektiven' mit Leonie Brill © ZDF

Leonie Brill startet in der neuen ZDF Samstagabend-Serie Die Familiendetektivin.

Ab 11.01.2014, samstags um 19.25 Uhr im ZDF.

"Die alleinerziehende Julie Berg (Elena Uhlig) erbt das Haus ihres verstorbenen Onkels Theo samt seiner Detektei und zieht mit ihren Kindern Frizzie (Leonie Brill) und Oskar (Joshua van Dalsum) von Berlin nach Augsburg. Während Julie zunächst vollauf damit beschäftigt ist, den neuen Hausstand einzurichten und die Frustration von Frizzie abzufedern, die sich in die ungeliebte Provinz „entführt“ fühlt, wendet sich ein verzweifelter, alleinerziehender Vater an sie. Seine 12-jährige Tochter Laura ist spurlos verschwunden (...)" (ZDF)

"Dass ein Krimiformat auch ohne ernste Mordfälle auskommen kann und fähig ist, trotz einer locker-leichten Erzählweise sowohl spannend zu bleiben als auch dramatische Sequenzen zu tragen, stellt dafür nun das ZDF unter Beweis: (...) startet am Samstagabend mit «Die Familiendetektivin» nämlich eine familientaugliche Serie, die gut konstruierte Kriminalfälle mit nachfühlbaren zwischenmenschlichen Dramen vereint." (quotenmeter.de)

(01/14)

 

...
Neue Serie "Die Familiendetektivin" aus Augsburg startet mäßig - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Neue-Serie-Die-Familiendetektivin-aus-Augsburg-startet-maessig-id28433532.html

Sendetermin 'Pass gut auf ihn auf' - mit Leslie Vanessa Lill

Premiere auf dem Filmfest München, TV-Erstausstrahlung am Montag, 02. Dezember, um 20.15 im ZDF: Pass gut auf ihn auf (ausgezeichnet mit dem Bernd Burgemeister Fernsehpreis 2013).

"Miriam, um die 30, könnte glücklicher nicht sein. Der 50-jährige Ingmar hat sich zu ihr bekannt und seine Frau, die engagierte Pfarrerin Lene und seine drei fast erwachsenen Kinder verlassen und ist zu ihr gezogen. Ihre junge Liebe ist mit Zwillingen gekrönt worden.

Miriam erkrankt kurz darauf lebensbedrohlich, die Ärzte geben ihr nur noch wenig Zeit. Sie ist am Verzweifeln, verheimlicht ihre Krankheit und trifft in dieser Zeit des Schocks erneut auf Lene..." (ZDF)

Mit Julia Koschitz, Barbara Auer, Filipp Peeters. Und Leslie Vanessa Lill als Tochter Wiebke. Regie Johannes Fabrick.

Ein 'hochemotionales Beziehungsdrama' (ZDF).

(11/13)

 

'Dampfnudelblues' knackt die 500.000 im Kino - und kommt ins Fernsehen!

Filmplakat, Ferdinand Hofer
Filmplakat, Ferdinand Hofer

Dampnudelblues lockte seit dem 1. August alleine in Bayern 500.000 Besucher in die Kinos!

Wer skurrile Charaktere und trockenen Humor mag, der kommt auf seine Kosten: Gerade hat es sich Provinzpolizist Franz Eberhofer behaglich eingerichtet, da überschlagen sich die Ereignisse in Niederkaltenkirchen ... Im Freistaat existiert mitunter eine sehr anarchische Welt, voll abgründiger Typen!

Und Dampfnudelblues kommt jetzt ins Fernsehen: TV-Erstausstrahlung am Donnerstag, 5. Dezember 2013 um 20:15 Uhr in der ARD!

Regie Ed Herzog, Produktion Constantin, Casting Franziska Aigner, mit Sebastian Bezzel, Ilse Neubauer, Eisi Gulp und Ferdinand Hofer als Max Simmerl.

Wir wünschen auch den Fernsehzuschauern beste Unterhaltung!

(11/13)

 

 

Manuel Steitz dreht: 'Polizeiruf 110'

Manuel Steitz, Foto: Martin Douglas
Manuel Steitz, Foto: Martin Douglas

Manuel Steitz dreht aktuell in München die Rolle Martin Scharl  für den Polizeiruf 110 - Morgengrauen.

Unter der Regie von Alexander Adolph spielen in den Hauptrollen Mathias Brandt, Sandra Hüller, Andreas Lust und Axel Milberg.

Es produziert die Bavaria Fernsehproduktion, gesendet wird 2014 in der ARD.

(11/13)

 

 

 

 

 

 

 

 

35. Biberacher Filmfestspiele vom 30.10. bis 03.11.2013

Plakat, Lola Dockhorn, Leslie Vanessa Lill
Plakat, Lola Dockhorn, Leslie Vanessa Lill

35. Biberacher Filmfestspiele, Mittwoch 30.10. bis Sonntag, 03.11.2013.

Im Programm:

Nebenwege, Kinofilm, Regie Michael Ammann, Produktion Akzente Film, mit Lola Dockhorn in der Hauptrolle Marie Beller.

Pass gut auf ihn auf, TV-Film, Regie Johannes Fabrick, Produktion Haager Moss, Casting Daniela Tolken, Kindercasting Anne Walcher,  mit Leslie Vanessa Lill als Wiebke.

Hier geht es zu den Terminen im Einzelnen.

Wir freuen uns über die Auswahl!

(10/13)

 

 

Erstausstrahlung 'Unter Verdacht - Ohne Vergebung'

Szenenbild: Meret Becker, Lisa Vicari © Eikon Media
Szenenbild: Meret Becker, Lisa Vicari © Eikon Media

Erstausstrahlung am Freitag, 25. Oktober, um 20.15 Uhr auf Arte: Unter Verdacht - Ohne Vergebung

"Schmolzer ist ein mehrfach vorbestrafter Sexualstraftäter, der aufgrund eines Beschlusses des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte aus der Sicherheitsverwahrung entlassen werden musste und bei seinem Bruder und dessen Familie untergekommen ist. (...) In Wallersdorf liegen die Nerven blank, Angst, Misstrauen und Gewalt sind an der Tagesordnung." (arte)

der bayerischen Kleinstadt Wallershofen mobilisiert sich die Bevölkerung, denn der Sexualstraftäter Friedrich Schmolzer lebt hier nach der Entlassung aus der Sicherungsverwahrung bei seinem Bruder. Die Stimmung wird zunehmend aggressiv und Gerüchte machen die Runde, dass Schmolzer rückfällig geworden sei. Auch die Familie von Schmolzers Bruder sieht sich täglichen Anfeindungen a - See more at: http://www.eikon-media.de/produktionen/details/unter-verdacht-ohne-vergebung.html#sthash.0Nt2tyzO.dpuf
n der bayerischen Kleinstadt Wallershofen mobilisiert sich die Bevölkerung, denn der Sexualstraftäter Friedrich Schmolzer lebt hier nach der Entlassung aus der Sicherungsverwahrung bei seinem Bruder. Die Stimmung wird zunehmend aggressiv und Gerüchte machen die Runde, dass Schmolzer rückfällig geworden sei. Auch die Familie von Schmolzers Bruder sieht sich täglichen Anfeindungen ausgesetzt - See more at: http://www.eikon-media.de/produktionen/details/unter-verdacht-ohne-vergebung.html#sthash.0Nt2tyzO.dpuf
In der bayerischen Kleinstadt Wallershofen mobilisiert sich die Bevölkerung, denn der Sexualstraftäter Friedrich Schmolzer lebt hier nach der Entlassung aus der Sicherungsverwahrung bei seinem Bruder. Die Stimmung wird zunehmend aggressiv und Gerüchte machen die Runde, dass Schmolzer rückfällig geworden sei. Auch die Familie von Schmolzers Bruder sieht sich täglichen Anfeindungen ausgesetzt. - See more at: http://www.eikon-media.de/produktionen/details/unter-verdacht-ohne-vergebung.html#sthash.0Nt2tyzO.dpuf
In der bayerischen Kleinstadt Wallershofen mobilisiert sich die Bevölkerung, denn der Sexualstraftäter Friedrich Schmolzer lebt hier nach der Entlassung aus der Sicherungsverwahrung bei seinem Bruder. Die Stimmung wird zunehmend aggressiv und Gerüchte machen die Runde, dass Schmolzer rückfällig geworden sei. Auch die Familie von Schmolzers Bruder sieht sich täglichen Anfeindungen ausgesetzt. - See more at: http://www.eikon-media.de/produktionen/details/unter-verdacht-ohne-vergebung.html#sthash.0Nt2tyzO.dpuf"

Mit Senta Berger, Meret Becker, Lisa Vicari. Regie: Andreas Herzog.

Spannende Unterhaltung mit ernstem Hintergrund!

(10/13)

'Weniger ist mehr' mit Benedikt Hösl und Ferdinand Hofer: 04. Oktober, ARD

Benedikt Hösl, Ferdinand Hofer, Luis Merki, Benno Führmann (ARD Degeto / Hendrik Heiden)
Benedikt Hösl, Ferdinand Hofer, Luis Merki, Benno Führmann (ARD Degeto / Hendrik Heiden)

Sendetermin Freitag, 04. Oktober, 20.15 Uhr in der ARD:

Weniger ist mehr mit Benno Führmann und Ulrike C. Tscharre.

"In der geistreichen Komödie erzählt Regisseur Jan Ruzicka von einem Workaholic, der sein Leben umkrempeln will – und damit eine Lawine unerwarteter Komplikationen in Gang setzt. Trotz des humorvollen Grundtons bleibt die Erzählung stets lebensnah, die Charaktere sind durchweg realistisch gezeichnet. (...)
Der noble Geländewagen wird verkauft und von der Luxusvilla am See zieht die Familie in ein nicht mehr ganz taufrisches Reihenhäuschen." (ARD)

In seinem neuen Viertel wird Frank von einer Gruppe Halbstarker provoziert: Viktor (Benedikt Hösl), Maximilian (Ferdinand Hofer) und Ken. Es gelingt ihm jedoch, deren Vertrauen zu gewinnnen...

Wir wünschen gute Unterhaltung!

(10/13)

Stadtteater Bremerhaven: 'Das Fest' mit Amanda da Glória, Premiere 28. September

Amanda da Glória
Amanda da Glória

Premiere am 28.09.13 im Stadtheater Bremen, Großes Haus:

Amanda da Glória als Pia in Das Fest in der Inszenierung von Tim Egloff.

"Das Fest machte als erste Verfilmung auf Grundlage des dänischen Dogma-Manifests Furore. Seither hat Das Fest nicht nur die Leinwände erobert, sondern ist mittlerweile ein moderner Klassiker auf vielen Theaterbühnen. (...)

Helge, Großunternehmer und Familienpatriarch, feiert seinen sechzigsten Geburtstag und natürlich erscheint die gesamte Familie. Doch Festtagsstimmung will einfach nicht aufkommen. Die Ehe des jüngsten Sohnes Michael ist zerrüttet, Tochter Helene hat zum großen Entsetzen der Familie ihren neuen Freund Gbatokai mitgebracht. Und über allem schwebt der vor wenigen Monaten begangene Selbstmord der Tochter Linda." (Stadttheater Bremerhaven)

Weitere Vorstellungen im Oktober und November. Empfehlenswert!

(09/13)

Drehbeginn: Tatort 'Am Ende des Flurs'

© Karim el Barbari 2013
© Karim el Barbari 2013

"Vom 3. September bis Anfang Oktober finden in München die Dreharbeiten zum BR-Tatort Am Ende des Flurs statt. Der mehrfach ausgezeichnete Regisseur Max Färberböck inszeniert mit  Am Ende des Flurs seinen ersten Tatort für Das Erste.

'Dein Beruf sind nur Tote' hatte Lisa Brenner einmal gesagt. Das und die Tatsache, dass Leitmayr sein Beruf schon immer wichtiger war als alles andere, war der Grund für das Ende einer Liebesbeziehung, mit der es Franz vor eineinhalb Jahren wirklich ernst gemeint hatte. Jetzt liegt Lisas Körper zerschmettert am Boden, sie ist vom Balkon aus dem 12. Stock ihres Hauses gestürzt. Offenbar war sie beim Champagnertrinken nicht allein. Die Zahl der Verdächtigen wächst schlagartig. Ein vertrackter Fall, der das Vertrauen zwischen den Kommissaren tief erschüttert…" (br)

Mit Udo Wachtveitl, Miroslav Nemec und Ferdinand Hofer als Kalli Hammermann.

Produktion collina filmproduktion, Casting Franziska Aigner.

(09/13)

Kinostart 'Dampfnudelblues' am 01. August

Filmplakat, Ferdinand Hofer
Filmplakat, Ferdinand Hofer

Nach der gefeierten Premiere auf dem Filmfest München kommt Dampfnudelblues, die erste bayerische Kriminalkomödie, am 01. August in die Kinos.
Wer skurrile Charaktere und trockenen Humor mag, der kommt auf seine Kosten: Gerade hat es sich Provinzpolizist Franz Eberhofer behaglich eingerichtet, da überschlagen sich die Ereignisse in Niederkaltenkirchen ... Im Freistaat existiert mitunter eine sehr anarchische Welt, voll abgründiger Typen!

Regie Ed Herzog, Produktion Constantin, Casting Franziska Aigner, mit Sebastian Bezzel, Ilse Neubauer, Eisi Gulp und Ferdinand Hofer als Max Simmerl.

Hier geht es zum Trailer.

Wir wünschen beste Unterhaltung!

(08/13)

Til Schindler dreht für 'Alles Klara!'

Til Schindler dreht aktuell im Harz die Rolle Patrick Weiland für die zweite Staffel von Alles Klara.

Regie führt Andi Niessner, es produziert die ndF: Filmproduktion.

Voraussichtlich ab Herbst 2013 werden die neuen Folgen der erfolgreichen Reihe 'Heiter bis tödlich' in der ARD ausgestrahlt.

(08/13)

 

Lisa Vicari dreht fürs Kino: 'Doktorspiele'

In Frankfurt laufen aktuell die Dreharbeiten für die Verfilmung des Jugendromans 'Doktorspiele'.

Eine Teenager-Komödie um Sommerferien, Partys, erste Liebe, ...

"Der 16 jährige Andi (Merlin Rose) wird zu Beginn der Sommerferien von seinem heimlichen Schwarm Katja (Ella Maria Gollmer) auf eine Party eingeladen. Die ist jedoch in Bobby (Jannis Niewöhner) verliebt, dessen Unterleib, wie er aus den Gruppenduschen nach dem gemeinsamen Fußball-Training weiß, einige beeindruckende Attribute vorzuweisen hat. Doch als auch noch seine ehemaige Sandkasten-Freundin Lilly (Lisa Vicari) auf der Party erscheint, gerät Andys Gefühlsleben endgültig aus den Fugen." (filmstarts.de)

Produktion Lieblingsfilm München und Fox International, Regie Marco Petry.

(07/13)

Nika Wanderer spielt in München: DE/GORKI/2013

DE/Gorki/2013 ist ein gemeinsames Projekt der Münchner Regisseure Jutta Ina Masurath und Claus Peter Seifert, die sich nun schon ein ganzes Jahr mit dem widerspenstigen, anrührenden, sympathischen und verwirrenden, manchmal auch abstossenden Autor Maxim Gorki beschäftigt haben.

Premiere am 14. August im i-camp.

Die beiden Regisseure haben sich die Dramentexte vorgenommen, sie beleuchtet, verdichtet, verformt, eine Essenz gefunden und schließlich zu einem Abend gemacht, an dem man ein Fragment des jeweiligen Stückes sehen wird, welches die heutigen Bezüge - privat wie auch gesellschaftlich - von Leuten zeigt, die sich in Illusionen festnisten, die die nahende Wandlung bzw. gewaltsame Veränderung (bei Gorki war es die Revolution in Russland) im selben Maße herbeisehnen wie ignorieren und in ihren Scheinwelten existieren.

Info.

(07/13)

HFF-Jahresschau: 'Siegeshunger' mit Jan-Hendrik Kiefer

Szenenbild 'Siegeshunger'
Szenenbild 'Siegeshunger'

Am Donnerstag, den 25. Juli 2013 läuft im Rahmen der Jahresschau der Hochschule für Film und Fernsehen München um 19:25 Uhr der Kurzfilm Siegeshunger von Chiara Grabmayr:
"Leistungssport. Linus und Max haben sich in der Leichtgewichtsklasse für die Ruder-WM qualifziert. Beide trainieren bis zur Erschöpfung, doch Linus ist das nicht genug. Er trainiert alleine weiter, während der Rest des Teams beim Essen sitzt. Als Max seinen Freund zufällig ertappt, als dieser sich nach dem Essen auf der Toilette übergibt, beginnt er zu verstehen, was los ist."

Mit Jan-Hendrik Kiefer in einer Hauprolle.

(07/13)

Vanessa Loibl und Benedikt Hösl drehen für ZDF

Vanessa Loibl, Benedikt Hösl
Vanessa Loibl, Benedikt Hösl

Vanessa Loibl und Benedikt Hösl drehen im Auftrag des ZDF für die Neue Münchner Fernsehproduktion.

Vanessa Loibl spielt die Bankangestellte / Geisel, Benedikt Hösel hat die Rolle Martin Brunner in dem 90minüter Der Komissar und das Mädchen aus der Reihe Der Alte.
Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

(07/13)

Amanda da Glória hat für Kino und TV gedreht

Nach Abschluss der Dreharbeiten mit  Regisseur Thomasz Rudzik für den Kinoflim Agnieszka (Kordes und Kordes Filmproduktion, Rolle: Akira) hat Amanda da Glória auch wieder für das Fernsehen gedreht:

In der 8. Staffel (Folge 194: Hispano-alemán) der Erolgsserie Notruf Hafenkante hat sie mit Regisseurin Samira Radsi die Epsiodenhauptrolle Maja Aguilar gespielt.

Kinostart und Sendetermin stehen noch nicht fest.

(07/13)

Eröffnungsfilm auf dem Filmfest München: 'Exit Marrakech' mit Lisa Vicari und Paul Triller

Exit Marrakesh eröffnet das diesjährige Filmfest München am Freitag, den  28.06.

Münchnerin und Oskar-Preisträgerin Caroline Link inszenierte in der marokkanischen Wüste ein berührendes Drama um einen Vater, der während eines gemeinsamen Aufenthalts in  Marokko versucht, seinem 17-jährigen Sohn nach jahrelanger Entfremdung näher zu kommen.

Mit Ulrich Tukur und Samuel Schneider in den Hauptrollen, mit dabei Lisa Vicari als schönes Mädchen und Paul Triller als Schoki.

Wir freuen uns!

(06/13)

Premiere und Preisverleihung auf dem Filmfest München: Pass gut auf ihn auf

 

Premiere auf dem Filmfest München am Freitag, 05.07., 19.30 Uhr im Audimax der HFF:

Pass gut auf ihn auf erzählt auf hohem Niveau eine Geschichte von tödlicher Krankheit, Eifersucht, Verrat und Vertrauen - Liebe.

In den weiblichen Hauptrollern Julia Koschitz und Barbara Auer, Regie Johannes Fabrick, Produktion Hager Moss.

Kirsten Hager (Hager Moss Film) wird am 30.06. im Rahmen des Filmfests mit dem Bernd Burgemeister Fernsehpreis für die Produktion des besten Spielfilms aus der Reihe Neues Deutsches Fernsehen ausgezeichnet.

Mit Nika Wanderer als Wanda und Leslie Vanessa Lill als Wiebke. Casting Daniela Tolkien, Kinderasting Anne Walcher.

Wir freuen uns auf berührende Filme und schöne Begegnungen! (Auch mit unseren Nachwuchstalenten!)

(06/13)

Premiere auf dem Filmfest München: Der blinde Fleck

Til Schindler
Til Schindler

Der Spielfilm Der blinde Fleck (AT: Oktoberfest, das Attentat) erzählt die Geschichte von BR-Reporter Ulrich Chaussy (Benno Fürmann), der über das Oktoberfest-Attentat 1980 berichten soll. Bei seinen Recherchen zu dem bis heute schwersten Anschlag in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland stößt er auf Ungereimtheiten, die ihn an den offiziellen Ermittlungsergebnissen zweifeln lassen. Die Suche nach der Wahrheit und insbesondere der Kampf für Gerechtigkeit werden zu seiner Lebensaufgabe.
Der Film wird auf dem Filmfest München mit dem Nachwuchspreis des Bernhard-Wicki-Filmpreis - Die Brücke - Der Friedenspreis des DeutschenFilms ausgezeichnet.
M it Benno Fürmann, Heiner Lauterbach, Nicolette Krebitz, August Zirner, Jörg Hartmann, Miroslav Nemec, Udo Wachtveitl.
Til Schindler spielt den Wehrsportler Max Gärtner, Freund des vermeintlichen Einzeltäters.

(06/13)

Premieren für 'Dampfnudelblues': Filmfest und Kino

Filmplakat, Ferdinand Hofer
Filmplakat, Ferdinand Hofer

Dampfnudelblues hat am 29.06. auf dem Filmfest München Premiere und kommt am 01. August als erste bayerische Kriminalkomödie auf die große Kinoleinwand.
Wer skurrile Charaktere und trockenen Humor mag, der kommt auf seine Kosten: Gerade hat es sich Provinzpolizist Franz Eberhofer behaglich eingerichtet, da überschlagen sich die Ereignisse in Niederkaltenkirchen ... Im Freistaat existiert mitunter eine sehr anarchische Welt, voll abgründiger Typen!

Regie Ed Herzog, Produktiion Constantin, Casting Franziska Aigner, mit Sebastian Bezzel, Ilse Neubauer, Eisi Gulp und Ferdinand Hofer als Max Simmerl.

Hier geht es zum Trailer.

Wir wünschen beste Unterhaltung!

(06/13)

Sarah Beck dreht für 'München 7'

Sarah Beck
Sarah Beck

Sarah Beck hat für die BR-Erfolgsserie  'München 7' der ARD-Reihe 'Heiter bis tödlich' mit Regisseur Franz Xaver Bogner gedreht.

An der Seite von Andreas Giebel, Florian Karlheim, Monika Gruber und weiteren beliebten und besonderen KollegInnen spielt sie in der dritten Staffel die Alexandra Horward.

Wir wünschen vergnügliche beste Vorabend-Unterhaltung!

(06/13)

Kino-Hauptrolle für Lisa Vicari

Lisa Vicari
Lisa Vicari

Lisa Vicari dreht wieder eine große Kinorolle:

In der Teeniekomödie Doktorspiele spielt sie unter der Regie von Marco Petry (Heiter bis wolkig) die Lilli.

Gedreht wird noch diesen Sommer in Frankfurt.

Produktion Fox International Productions in Zusammenarbeit mit Lieblingsfilm München.

Wir wünschen eine schöne Drehzeit und viel Erfolg!

(06/13).

 

Paul Triller dreht mit Bora Dagtekin fürs Kino

Paul Triller dreht aktuell in München mit Erfolgsregisseur Bora Dagtekin ("Türkisch für Anfänger") für dessen akuelles Kinoprojekt:

FACK JU GÖTHE, eine 'Schulkomödie mit derben Sprüchen und pointierten Dialogen' (Constantin) soll im November in die Kinos kommen.

Produktion: Rat Pack Filmproduktion und Constantin, Casting: Franziska Schlattner und Daniela Tolkien.

(05/13)

'Phaidras Liebe' mit Amanda da Gloria bei Theaterfestivals in Hamburg und Amsterdam

Amanda da Glória
Amanda da Glória

Die Inszenierung Phaidras Liebe (Regie Simina German) des Pina Bausch Theater Essen mit Amanda da Gloria in der Rolle der Strophe ist in der Festivalsaison 2013 zweimal zu sehen:

Am 08. Mai um 19:00h in Hamburg: Zum 10. Mal findet das Theaterfestival Körber Studio Junge Regie im Thalia Theater in der Gaußstraße statt. Vom 4.- 10. Mai 2013 wird Hamburg für eine Woche zum Zentrum der deutschsprachigen Regieausbildung. Eine fünfköpfige Jury wird die nach ihrer Ansicht beste Arbeit auszeichnen. Die Studierenden haben die Gelegenheit zur Diskussion ihrer Arbeitsergebnisse und zur Begegnung mit unterschiedlichen Arbeitsweisen und Ideen.

Und am 21. Juni eröffnet es in fesltichem Rahmen das ITS Festival (The International Theatre School Festival) in Amsterdam, 'the biggest European student festival'.

Wir freuen uns über die Anerkennung und wünschen gelungene Festivals!

(04/13)

Leonie Brill: Hauptrolle in ZDF-Mehrteiler

Leonie Brill ist als Hauprolle Frizzi Berg für die neue ZDF Samstagabend-Serie Die Familiendetektivin (5 Folgen) besetzt worden.
Regie führt Ulli Baumenn, es prodziert die Bavaria Filmproduktion Gmbh.

(04/13)

Lola Dockhorn dreht 3D-Kurzfilm 'Sie heißt jetzt Lotte!'

Lola Dockhorn  © Sabine Finger
Lola Dockhorn © Sabine Finger

Lola Dockhorn dreht im Mai für das erste NS-Drama in 3D mit Transmediastory Sie heißt jetzt Lotte!

"Als Maria einen SS-Mann heiratet, bricht der Kontakt zu ihrer jüdischen Freundin Lea immer mehr ab. Doch dann bittet Lea sie um einen existenziellen Gefallen." (fff Bayern)

Die Regisseurin des Kurzfilms ist Annekathrin Wetzel; es produziert die miriquidifilm.

(04/13)

Premiere: JETZT JETZT JETZT mit Til Schindler

JEZTZT JETZT JETZT, eine Koproduktion der dffb (Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin) und des rbb, hat gleich zwei Premieren:

Kinopremiere am Dienstag, den 16.4.2013, um 19.00 Uhr im Kino International Berlin und Fernsehpremiere am Dienstag, den  23.04.2013, um  23:40 Uhr im RBB in der Reihe rbb movies - Hochschulfilme 2013.

"Der 15-jährige Fabian spürt eine verwirrende Leidenschaft für Jakob (Til Schindler), der von seinen draufgängerischen Freunden Bene und Richard schikaniert wird. Doch Fabian greift nicht ein, wenn Jakob gequält wird - bis es eines Abends zum Äußersten kommt ..."

Regie Christin Freitag. Sehenswert!

(04/13)

Sendetermin: Leslie Vanessa Lill in 'Vorzimmer zur Hölle'

Leslie Vanessa Lill
Leslie Vanessa Lill

Der dritte Teil der ZDF-Komödie um Liebe und Krisen am Arbeitsplatz, Geschlechterklischees und 60er-Jahre-Ästhetik Vorzimmer zur Hölle 3 - Plötzlich Boss, geht auf Sendung:

Am Donnerstag, 25.04., um 20.15 Uhr im ZDF.

Ein Fernsehspaß mit Leslie Vanessa Lill in der Rolle der Tina Lindner.

(04/13)

Sendetermin: Benedikt Hösl in 'Unsere Mütter - unsere Väter'

Benedikt Hösl
Benedikt Hösl

Endlich ist es so weit: Am Sonntag, 17., Montag, 18.  und Mittwoch, 20. März wird, jeweils um 20.15 Uhr,  'der aufwändigste ZDF-Fernsehfilm aller Zeiten' ausgestrahlt.

"Er handelt von fünf jungen Leuten in den Jahren 1941 bis 1945. Von den beiden Brüdern Wilhelm und Friedhelm, die in den Krieg müssen, von Charlotte, der Krankenschwester, die direkt hinter der Front im Lazarett arbeitet, von Greta, der Sängerin, und von Ludwig, dem jungen jüdischen Schneider, der bald ins Konzentrationslager verschleppt wird. Fünf Lebenswege, die gemeinsam beginnen, auseinanderführen und sich wieder kreuzen, fünf junge Menschen, die zur Opfer- oder Tätergeneration des NS-Regimes zählen, einer Generation, von der wir scheinbar alles wissen, die uns das Fernsehen mannigfaltig gezeigt hat, vor allem in Dokumentationen, seltener in fiktionalen Filmen und - was die deutschen Sender angeht - wohl noch nie wie in diesem Fall: ganz nah und subjektiv erzählt aus der Perspektive junger Menschen. Wie war das, im Frühjahr 1941 in Berlin jung zu sein?" (faz.net)

Mit dabei auf der Bühne, an der Gitarre und am Mikro: Benedikt Hösl.

(03/13)

Sendetermin: Jan-Hendrik Kiefer in 'Die Dorfhelferin - Frühlingsgefühle' am 24. Februar im ZDF

Am Sonntag, den 24. Februar, um 20.15 Uhr sehen wir Jan-Hendrik Kiefer wieder im ZDF.

In der vierten Folge der erfolgreichen ZDF-Herzkino-Reihe 'Die Dorfhelferin' (Titelrolle: Simone Thomalla) spielt  er wieder den Jungbauern Matze Gmeiner.

Regie führte Thomas Jauch, Produktion teamworx München.

(02/13)

Lola Dockhorn nominiert als beste Nachwuchs-Schauspielerin

Lola Dockhorn, Filmplakat
Lola Dockhorn, Filmplakat

Lola Dockhorn ist für ihre Darstellung der Radost in 'Einer wie Bruno' (Regie Anja Jacobs) vom Bundesverband der Film- und Fernsehschauspieler (BFFS) für den Preis als Beste Nachwuchsschauspielerin nominiert.

Die Auszeichnung wird vergeben für eine schauspielerische Leistung 'deren Spiel uns in besonderer Weise inspiriert hat'.

In dem Kinodrama spielt Lola Dockhorn die Tochter ihres geistig zurückgebliebenen Vaters (Christian Ulmen), den sie vor den Ansprüchen der Außenwelt zu schützen versucht.

Wir gratulieren zur Nominierung.

Dieser und weitere Preise werden am Montag, den 11. Februar im Rahmen der Berlinale 2013 verliehen.

(02/13)

Sendetermin: 'Im Alleingang' mit Luisa Liebtrau

Luisa Liebtrau
Luisa Liebtrau

Am Dienstag, den 19. Februar strahtl SAT1 um 20.15 in der Reihe 'Im Alleingang' die Folge 'Elemente des Zweifels' aus.
Regie Jan Ruzicka, Casting Stefanie Pohlmann, mit Luisa Liebtrau als Pauine Actis, Tochter des Nobelanwalts Dr. Actis (Hannes Jaenicke), der wegen Verdacht der Mittäterschaft bei einer Verwaltigung im Gefängnis landet...
(02/13)

 

Lisa Reuter und Jan-Hendrik Kiefer auf dem Max-Ophüls Festival 2013

Lisa Reuter, Jan-Hendrik Kiefer
Lisa Reuter, Jan-Hendrik Kiefer

Wir freuen uns und gratulieren, dass auch dieses Jahr wieder unsere Schauspieler auf dem renommierten Festival Max-Ophüls- Preis vom 21. - 27. Januar in Saarbrücken vertreten sind:

Lisa Reuter in 'Sonnwende' (in der Reihe Spektrum), Jan-Hendrik Kiefer in dem Kurzfilm Siegeshunger

(im Wettbewerb Kurzfilm).
(01/13)